041 783 28 62

©2019 by Homöopathie im Städtli Cham/Zug. Proudly created with Wix.com

Hilfreiche Tipps

Homöopathie mit Hausmittel unterstützen

Wir haben hier für Sie ein einige Hausmittel zusammengestellt, welche vor oder während einer homöopathischen Behandlung angewendet werden können. Falls Sie zusätzliche Hilfe benötigen, sind wir gerne für Sie da.

Fieber

Der Körper macht Fieber um sich gegen Viren und Bakterien zu wehren. Ab 38°C Körpertemperatur spricht man von Fieber. Es ist nicht sinnvoll bei den kleinsten Anzeichen fiebersenkende Massnahmen zu ergreifen, da sonst der Körper kein hilfreiches Fieber entwickeln kann. Ab 39°C können folgende Hausmittel angewendet werden: 

  • Bettruhe

  • genügend Trinken z.B. Holunder- oder Lindenblütentee

  • Wadenwickel/Essigsocken !Hinweis: nur bei Patienten mit warmen Füssen anwenden! 

Erkältung

Schnupfen

  • Inhalieren

  • Nasenspray z.B. Meersalz

  • Nasenspülungen

Bei Schmerzen im Stirn- und Kieferhöhlenbereich: 

Ohrenschmerzen

  • Ohren vor Zugluft schützen z.B. durch Wollauflage oder Watte

  • Nasentropfen aus physiologischer Kochsalzlösung

  • Zwiebelwickel 

Husten

Halsschmerzen

  • gurgeln mit Salzwasser oder Salbeitee

  • Quarkwickel

  • Ingwer-Honig-Tee

Magen-Darm-Erkrankungen

Übelkeit

  • Ingwertee, Ingwerwasser, Ingwerpastillen (auch bei Reiseübelkeit) 

  • Pfefferminztee bei Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Blähungen und Übelkeit

  • Kamillentee bei Entzündungen oder Krämpfen der Verdauungsorgane 

  • Kartoffelauflage

Erbrechen

  • Schluckweise 3/3-Lösung einnehmen.

  • Langsamer Nahrungsaufbau

Durchfall

  • 1-2 TL Heilerde einnehmen oder Kohletabletten (absorbierende Wirkung)

  • Mittel um die Darmflora aufzubauen (z.B. Bioflorin, Perenterol etc.) 

  • Schluckweise 3/3-Lösung einnehmen

  • Langsamer Nahrungsaufbau