Behandlung

homöopathische Flaschen

Ablauf

S Ausgeschnitten.jpg

Chronische Beschwerden

Sie leiden schon länger unter bestimmten Beschwerden?

Bei einer sogenannten konstitutionellen Behandlung treffen wir uns am Anfang zu einem circa einstündigem Gespräch (Erstanamnese) in meiner Praxis. 

Den Patienten/ die Patientin als ganzes zu erfassen, um die für ihn passende Arznei zu finden, ist dabei meine Aufgabe. Dazu helfen mir ausführliche Fragen über Sie als Patienten/ Patientin, den aktuellen Zustand sowie vergangene Beschwerden und Beobachtungen. Gemeinsam besprechen wir die Therapieziele.

Im Anschluss verarbeite ich die Angaben mittels Repertorisation (Nachschlagen in homöopathischer Literatur) und verordne die zum Patienten/ der Patientin passende Arznei. 

Eine Nachkontrolle findet nach ca. 3-4 Wochen statt, in welcher der Verlauf mithilfe gezielter Befragung beurteilt wird. Das weitere Vorgehen wird individuell auf den Patienten/ die Patientin abgestimmt. 

Ich schreibe Ihnen nicht vor, wie oft und wann Sie zu mir in die Nachkontrolle kommen sollten. Wichtig ist, dass es für Sie stimmt und sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen.

S Ausgeschnitten.jpg

Vorbereitung und Selbstbeobachtung

S Ausgeschnitten.jpg

Da viele chronische Beschwerden ihren Ursprung in der Familien- und Patientengeschichte haben, sind diese Angaben für mich sehr wichtig.

Deshalb bitte ich Sie mir das Formular "Patienteninformationen" ausgefüllt zur Erstanamnese mitzunehmen.

Beobachten Sie sich so gut wie möglich, kleinste Auffälligkeiten können mir weiterhelfen.

Denn je besser sich ein Patient kennt, desto genauer kann er die Fragen des Homöopathen beantworten. Lesen Sie hier mehr darüber.

akute Behandlung

Für eine akute Behandlung benötige ich circa 15-30 Minuten. In dieser Zeit befragen ich Sie genau nach den Beschwerden, falls notwendig findet eine Untersuchung statt. Die Arznei wird sogleich verabreicht. 
Die Nachkontrolle findet am darauffolgenden Tag in der Praxis oder in Ausnahmen telefonisch statt.